Follow me:

Ich kann auch anders. Nämlich analog.

Freundchen, ich kann auch ganz anders….Und zwar analog. :-) Zumindest habe ich den Sommer über immer mal wieder ausprobiert. Mit jedem verknipsten Film  habe ich mich mehr und mehr an die Königsklasse der Fotografie herangetastet.

Knipsen, Anschauen, Löschen, nächstes Foto. So einfach ist es eben nicht. Satte fünf Minuten stehe ich am Vernagter Stausee und versuche die alte Zenitkamera meines Vatis auszurichten. Mein Freund legt derweil eine Jausenpause ein. Er weiß, dass es länger dauern wird. Umso schöner ist dann das schwerfällige Klacken des Spiegels, der eingestaubte Blick durch den trüben Sucher oder das Schnurren beim Zurückspulen des Films.

So richtig loshüpfen tut mein kleines Fotografenherz dann, wenn die Scans vom Mein Filmlab abrufbar sind und man tatsächlich etwas auf den Fotos erkennen kann.  Hat man doch für die Sofortness-verwöhnte Gewohnheit viel zu lange darauf gewartet. Ein herrliches Gefühl, das andauert.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen meiner ersten analogen Versuche.

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.